So 1 Liste – Bücher

noch nicht schön, aber ein Anfang

 

A

Paul Auster – Winterjournal

B

Ingeborg Bachmann, Paul Celan – Herzzeit (Suhrkamp, gesehen bei Literaturlärm)

Honoré De Balzac – Verlorene Illusionen (Hanser, gehört im dlf)

Roland Barthes – Auge in Auge (Suhrkamp)

Walter Benjamin – Werke und Nachlaß. Kritische Gesamtausgabe Band 9: Rundfunkarbeiten (Suhrkamp)

Thomas Bernhard

Franco Berardi – Der Aufstand. Über Poesie und Finanzwirtschaft (Matthes & Seitz)

Detlef Blum – Schiffskatzen (Suhrkamp)

Johannes Bobrowski – Briefe 1937-1965 (Wallstein, gehört im dlf)

Alain De Botton – Die Nachrichten. Eine Gebrauchsanweisung (S. Fischer)

Pierre Bourdieu – Schriften Band 12.1: Kunst und Kultur. Zur Ökonomie symbolischer Güter. Schriften zur Kultursoziologie 4 (Suhrkamp)

C

Miguel de Cervantes – Don Quijote (wer hat Hinweise auf lohnenswerte Ausgaben?)

Noam Chomsky

Lewis A. Coser – Gierige Institutionen (Suhrkamp)

D

Charles Dickens – Der Weihnachtsabend (Insel)

Christian von Ditfurth – Blockflöten. Wie die CDU ihre realsozialistische Vergangenheit verdrängt. (KiWi, nur noch antiquarisch)

Alfred Döblin – Die Geschichte vom Franz Biberkopf / Dramen / Filme (S. Fischer)

Fjodor Dostojewski – Weiße Nächte (Reclam, gesehen bei VERSTand)

E

Umberto Eco – Die Geschichte der legendären Länder und Städte (dtv)

Didier Eribon – Gesellschaft als Urteil (Suhrkamp) [gehört im dlf]

F

Max Frisch – Homo Faber (Suhrkamp, gesehen bei Literaturlärm)

Aus dem Berliner Journal (Suhrkamp)

G

Mascha Gessen – Der Beweis des Jahrhunderts (Suhrkamp)

Anett Gilbert (Hrsg.) – REPRINT. Appropriation (&) Literature (Luxbooks)

Publishing As Artistic Practice (Sternberg Press)

Rüdiger Görner – Ästhetik der Wiederholung. Versuch über ein literarisches Formprinzip (Wallstein)

H

Wolfgang Herrndorf – Arbeit und Struktur

In Plüschgewittern (Rowohlt, gesehen bei Herbert liest)

Ludwig Hohl – Die Notizen oder von der unvoreiligen Versöhnung (Suhrkamp)

I

J

Ernst Jandl, Klaus Siblewski (Hrsg.) – Ernst Jandl. Werke in sechs Bänden (Luchterhand)

James Joyce – Finn’s Hotel (Suhrkamp)

K

Marie-Luise Knott, Thomas Brovot, Ulrich Blumenbach (Hrsg.) – Denn wir haben Deutsch. Luthers Sprache aus dem Geist der Übersetzung (Matthes & Seitz)

L

Olivia Lang – The Lonely Cities (gesehen bei Britta Böhler)

Ben Lerner – Mean Free Path (Luxbooks)

M

Gérard Mauger, Willy Pelletier – Les classes populaires et le FN (éditions de Croquant, gehört im dlf)

Herman Melville – Bartleby (gehört im dlf)

Montesquieu – Lettre Persanes

Jose Luis Munuera, Jean Dufaux – Zauber 1-4 (Egmont)

N

Vladimir Nabokov – Vorlesungen über westeuropäische Literatur (Rowohlt)

O

P

Fernando Pessoa – Orpheu. Schriften zur Literatur, Ästhetik und Kunst (S. Fischer)

David Prudhomme, Pascal Rabaté – Rein in die Fluten (Reprodukt, gesehen bei Literaturlärm)

Q

R

Fritz J. Raddatz

Joseph Roth – Reisen in die Ukraine und nach Russland (C.H. Beck)

S

Rüdiger Safranski – Zeit (Hanser)

Wolfgang Schivelbusch – Entfernte Verwandschaft. Faschismus, Nationalsozialismus, New Deal 1933-1939 (Hanser)

Das verzehrende Leben der Dinge (Hanser)

Christine Schmidjell, Evelyne Polt-Heinzl – Monatsgedichte (Reclam)

Markus Steinweg – Inkonsistenzen (Matthes & Seitz)

– Evidenzterror (Matthes & Seitz)

Marlene Streeruwitz – Yseut (gesehen auf Fixpoetry) (S. Fischer)

T

Mark Twain – King Leopold’s Soliloquy. A Defense of His Congo Rule

U

V

Sonja Valentin – Steine in Hitlers Fenster. Thomas Manns Radiosendungen „Deutsche Hörer!“ 1940 – 1945 (Wallstein)

Ludwig Völker (Hrsg.) – Lyriktheorie (Reclam, gesehen in Johns Regal)

Hartmut Vollmer (Hrsg.) – In roten Schuhen tanzt die Sonne sich zu Tod (Igel Verlag, gesehen bei Literaturlärm)

W

Lambert Wiesing – Das Mich der Wahrnehmung (Suhrkamp)

X

Y

Z

Stefan Zweig – Maria Stuart (S. Fischer, (ein Lieblingsbuch von Anna Müller [via Katharina Hermann])

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.