1 Comment 8

  1. drachenmaedchen

    25 Sekunden, zum einschlafen, sagst du.
    Geht schon, sag ich.
    Einatmen, sprechen mich nicht vorstellen, mich verstellen, vielleicht dich?
    Gut deine Stimme zu hören, und nochmal, und nochmal schon viele Sekunden.
    Am Ende das blicken, verläuft sich im sein, ich warte, warte auf meinen Kopf, das da noch ein Wort kommt, zwei vielleicht, mein Mathematisches Vokabular scheint nicht auszureichen…
    Ich Ahnungslos, schonungslos, hilflos.
    In den eigenen Gedanken verheddert, nicht mal die Buchstaben im Kopf richtig zusammensetzend.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.